GlasgesellschaftenHVGDGGMitglied werden!FachausschüsseAusstattungStellenangeboteJunge DGGStipendienImpressumKontakt

Stellenangebot des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) in Mainz, Stiftung des öffentlichen Rechts, ist ein international tätiges Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie.

Für die Durchführung eines werkstoffkundlichen Forschungsprojektes zu einem byzantinischen Schmuckensemble im Forschungsfeld „Wirtschaft und Technik“ sucht der Kompetenzbereich Naturwissenschaftliche Archäologie zum 01.03.2017

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (EGr 13 TV-L) in Vollzeit
(befristet auf 1 Jahr)


Ihre Aufgaben:
Zerstörungsfreie Analytik zur Charakterisierung verschiedener Materialgruppen an einem byzantinischen Schmuckensemble und ggf. Referenzobjekten mit einem Schwerpunkt auf Email
Aufarbeitung der Projektergebnisse für internationale wissenschaftliche Publikationen, für universitäre Lehre und Öffentlichkeit
Wissenschaftliche Recherche
Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Byzantinisches Goldschmiedetraktat“ und bei Aktivitäten des Forschungsfelds „Wirtschaft und Technik“
Beteiligung am Projektmanagement
Mitarbeit an Drittmittelanträgen

Ihr Anforderungsprofil:
ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Werkstoffwissenschaften / Chemie / Geowissenschaften oder verwandten Fachgebieten (Promotion erwünscht) mit einem analytischen Schwerpunkt (idealerweise an Kunst- und Kulturgut).
Erfahrung mit spektroskopischen Methoden insbesondere Ramanspektroskopie und anderen zerstörungsfreien bzw. minimalinvasiven Methoden
fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Glas- und Emailtechnologie insbesondere für Antike und Mittelalter
Kompetenzen im wissenschaftlichen Projektmanagement und überdurchschnittliche Organisations- und Problemlösungsfähigkeiten
überdurchschnittliche wissenschaftliche Neugier
Kommunikationsgeschick für die Arbeit an der Schnittstelle von Archäologie und Naturwissenschaften
exzellente mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
eine hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten:
Beschäftigung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL)
Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket MVG Tarifgebiet 65)
ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld in einem international tätigen Forschungsmuseum
die Möglichkeit zum interdisziplinären Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Natur- und Geisteswissenschaften

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen) Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 05.02.2017 über unser Online-Bewerbersystem unter https://dbv3.mainz.de/dbv3/apply.jsp?id=5029&dbv3_man=de02300

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Bewerbung nur über unser Online-Bewerbersystem akzeptieren.

Chemielaborant oder CTA (m/w)

Die Hüttentechnische Vereinigung der Deutschen Glasindustrie (HVG) ist eine Forschungsvereinigung zur Förderung von Wissenschaft und Umweltschutz auf dem Gebiet des Werkstoffes Glas. Die HVG ist als amtlich notifizierte Messstelle mit dazugehörigem chemischen Labor bekannt gegeben und nach DIN EN ISO/IEC 17025: 2005 akkreditiert.
Für die eigenverantwortliche Durchführung von Analysen inkl. der Probenvor- und Nachbehandlungen suchen wir am Standort Offenbach am Main eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter mit abgeschlossener Ausbildung als

Chemielaborant/-in oder CTA (m/w)


Berufserfahrungen auf dem Gebiet der anorganischen Spurenanalyse mittels ICP, IC und ionenselektiven Elektroden sind von Vorteil. Wünschenswert wären auch Kenntnisse im Umgang mit Analyseverfahren im Bereich der organischen Chemie.
Der Arbeitsplatz kann momentan auftragsbedingt nur als 1/2-Stelle für 6 Monate oder als ganze Stelle für drei Monate ab sofort besetzt werden.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Hüttentechnische Vereinigung der Deutschen Glasindustrie e. V. (HVG)
Dr.-Ing. U. Roger
Siemensstraße 45
D-63071 Offenbach
Tel.: +49 (0) 69 975861-20
roger(at)hvg-dgg.de
www.hvg-dgg.de

Stellenangebote - Glasindustrie

Bei den Firmen der Glasindustrie sind immer wieder Stellen zu besetzen. Hier - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - eine Übersicht über die Stellenanzeigen: